» Neuer Aufsatz über mittelalterliche Reliquiensuche in St. Gereon

Prof. Dr. Ute Verstegen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
LS Christliche Archäologie
Kochstr. 6
D-91054 Erlangen

Raum: 2.013
Fon: +49(0)9131-8522778 (Sekretariat)

Kontakt Marburg:
Philipps-Universität Marburg
Christliche Archäologie
 und Byzantinische
 Kunstgeschichte

Biegenstr. 11
D-35037 Marburg

Raum: 2.006
Fon: +49(0)6421-2822347
+49(0)6421-2824180
E-Mail Kontaktformular

Sprechstunde:
n.V.

Neuer Aufsatz über mittelalterliche Reliquiensuche in St. Gereon 

 

In der Reihe "Studien zur Kölner Kirchengeschichte" ist ein Sammelband mit interdisziplinären Studien zur Kirche St. Gereon in Köln erschienen. Der Band umfasst baugeschichtliche und liturgiehistorische Untersuchungen ebenso wie Detailstudien zu Inventar und Ausstattung der Kirche sowie zum Reliquienwesen.

Im letztgenannten Abschnitt ist mein Aufsatz erschienen:

"'De sepulchro super altare exaltans'. Mittelalterliche Reliquiensuche nach schriftlichen und archäologischen Quellen“. In: Albert Gerhards / Andreas Odenthal (Hrsg.): Märtyrergrab - Kirchenraum - Gottesdienst. Interdisziplinäre Studien zu St. Gereon in Köln. Siegburg 2005 (= Studien zur Kölner Kirchengeschichte 35), S. 87-124.

Bitte beachten Sie, dass einige Abbildungen in meinem Aufsatz leider nicht maßstabsgerecht, sondern in Satzspiegelbreite abgedruckt wurden! Dieselben Profilabbildungen in korrekter Maßstabswiedergabe finden sich in meiner Dissertationspublikation: Ausgrabungen und Bauforschungen in St. Gereon zu Köln, 2 Bde. Mainz 2006 (= Kölner Forschungen 9, hrsg. v. Hansgerd Hellenkemper) oder in einem älteren, etwas anders gewichteten Aufsatz zum Thema: „Mittelalterliche Reliquiensuche im Bereich des Stifts St. Gereon in Köln. Auswertung der Schriftquellen und archäolgischen Befunde“, in: Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters 27/28, 1999/2000, S. 185-218.

Der neue Sammelband bietet am Ende auch eine nützliche, umfassende Bibliographie über St. Gereon. Nehmen Sie das Buch unbedingt zur Hand, wenn Sie sich über diese Kölner Kirche und ihre Geschichte auf aktuellem Forschungsstand informieren wollen.