» Lehre » Veranstaltungen » Erlangen » WS 2007/08 ÜB 2

Prof. Dr. Ute Verstegen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
LS Christliche Archäologie
Kochstr. 6
D-91054 Erlangen

Raum: 2.013
Fon: +49(0)9131-8522778 (Sekretariat)

Kontakt Marburg:
Philipps-Universität Marburg
Christliche Archäologie
 und Byzantinische
 Kunstgeschichte

Biegenstr. 11
D-35037 Marburg

Raum: 2.006
Fon: +49(0)6421-2822347
+49(0)6421-2824180
E-Mail Kontaktformular

Sprechstunde:
n.V.

WS 2007/08 ÜB 2 

Übung: Computeranwendung in der Christlichen Archäologie 

Magisterstudiengang; Studiengang "Archäologische Wissenschaften" (BA): Modul AR 16

2 SWS; jede 2. Woche Fr 10.00 s.t. -13.00 Uhr, TSG U 1.021 (CIP-Pool)

Seminarbeschreibung

Der Computer als mulitfunktionales Arbeitsinstrument ist aus vielen Lebensbereichen kaum noch wegzudenken, und so findet er inzwischen auch an den Hochschulen mannigfaltige Anwendung bei der wissenschaftlichen Arbeit und im Lehrbetrieb. Auch Studierende der Archäologie und Kunstgeschichte sollten sich heute möglichst frühzeitig mit dem Computer auseinandersetzen, um sich gerade im Hinblick auf die spätere Berufswahl eine schon fast vorausgesetzte Zusatzqualifikation zu erarbeiten.

In dieser Übung wird ein Überblick über die Nutzungsmöglichkeiten und Einsatzbereiche des Computers im Fachbereich Christliche Archäologie und Kunstgeschichte vermittelt, die über das 'einfache' Erstellen einer Hausarbeit via Textverarbeitung hinausgehen. Nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik wird ein Schwerpunkt auf der fachgerechten und wissenschaftlichen Nutzung des Computers als Zugangsportal zum Internet liegen. In den letzten Jahren hat sich hier selbst für ein 'Orchideenfach' wie die Christliche Archäologie eine Angebotspalette aufgefächert, die gesichtet und in ihren Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt wird. Die Themen reichen dabei von Literatur- und Bildrecherche im World Wide Web über wissenschaftlichen Informationsaustausch im Internet bis hin zu innovativen kulturhistorischen Nutzungen. Des weiteren werden die Grundlagen digitaler Präsentationen vermittelt.

Die skizzierten Anwendungsmöglichkeiten des Computers werden anhand eines konkreten Fallbeispiels eingeübt: gemeinsam werden wir ein Wiki zur Geschichte unseres Faches in Erlangen erstellen.

Programm

19.10.2007: Einführung, Organisatorisches
                 Computeranwendung in Kunstgeschichte und Archäologie
                 Der Nutzen des Computers im Studium
                 Hardware / Software - Was ist das?

02.11.2007: Wold Wide Web
                 Referat Geschichte des Internet (Weidental)
                 Internetrecherche - Tipps und Tricks
                 Portale für kulturhistorische Wissenschaften
                 Referat: Was versteht man unter einem Portal? (Bauer)

16.11.2007: Texte schreiben: lokal und online.
                 Referat: Was ist open office (Besonderheiten, Textverarbeitung)? (Albert)
                 Was ist ein Wiki und wie funktioniert es?

30.11.2007: Literaturrecherche, Literaturverwaltung
                 Referat: Was ist ein OPAC ? (Makarenko)

14.12.2007: Digitale Bilder, Bildrecherche
                 Referat: Was ist ein digitales Bild (im Unterschied zu einem analogen)? (Mickisch)
                 Referat: Urheberrechtsfragen zum Bild (Gräfensteiner)

11.01.2008: Digitale Präsentationen: Tipps für Powerpoint & Co.
                 Referat: Was ist Powerpoint (Besonderheiten)? (Müller)

18.01.2008 (Termin geändert!): Einblick in die Praxis: Besuch im IT-Referat des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg (10.00 h s.t.)

 

Materialien

Ausführliche Materialien zu dieser Lehrveranstaltung finden Sie hier

 

Literatur