» Lehre » Veranstaltungen » Erlangen » WS 2005/06 PS

Prof. Dr. Ute Verstegen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
LS Christliche Archäologie
Kochstr. 6
D-91054 Erlangen

Raum: 2.013
Fon: +49(0)9131-8522778 (Sekretariat)

Kontakt Marburg:
Philipps-Universität Marburg
Christliche Archäologie
 und Byzantinische
 Kunstgeschichte

Biegenstr. 11
D-35037 Marburg

Raum: 2.006
Fon: +49(0)6421-2822347
+49(0)6421-2824180
E-Mail Kontaktformular

Sprechstunde:
n.V.

WS 2005/06 PS 

Proseminar: Einführung in die Christliche Archäologie (mit Carola Jäggi) 

2 SWS, dienstags 14-16 h

Die Veranstaltung bietet anhand der verschiedenen Quellengattungen der Christlichen Archäologie (Architektur, Plastik, Malerei, Kleinkunst) einen ersten Überblick über die wichtigsten Einzelmonumente unserer Wissenschaft.

Termine

18. 10. 2005

Begrüßung

 

 

Geschichte der CA (16.-20. Jh.)

 

 

Gegenstand des Faches CA

 

 

Verteilung der Referate

 

25. 10. 2005

Historische Einführung: Was versteht man unter Spätantike?

 

 

Architektur I:

 

 

Darstellungsarten, Terminologie

 

1. 11. 2005

entfällt (Allerheiligen)

 

8. 11. 2005

Architektur II:

 

 

Bautechnik

 

 

Bautypologie

 

15. 11. 2005

Architektur III:

 

 

Bautypologie (Fortsetzung), Ordnungen

 

 

Liturgische Ausstattung: Altar, Bema, Chorschranken

 

22. 11. 2005

Die Katakomben: Anlage

Lockau

 

Die Katakomben: Ausstattung

Schreck

29. 11. 2005

Monumentalmalerei und Mosaiken

Nitzschke

 

Buch- und Tafelmalerei

Mayer

6. 12. 2005

Sarkophagplastik (Rom)

Sturm

13. 12. 2005

Sarkophagplastik (außerrömisch)

Hermannsdörfer

20. 12. 2005

Porträts

Racz

 

Sonstige Freiplastik

Weidner

 

 

 

Weihnachtsferien

 

 

 

 

 

10. 1. 2006

Elfenbeinplastik: Diptychen, Pyxiden und anderes

Waldherr

 

Holzplastik: Türen

Haskamp

17. 1. 2006

Silberarbeiten

Kühnlein

 

Münzen

Tausch

24. 1. 2006

Goldgläser

Kuschel

 

Schliff- und Diatretgläser

Schleicher

31. 1. 2006

Textilien

Haas

 

Keramik: Reliefsigillata, Lampen, Diptychen

Makarenko

 

Pilgerampullen

Köhler

7. 2. 2006

Klausur